Der Raspberry Pi ist ein kleiner, aber leistungsstarker Computer, der eine Vielzahl von Aufgaben ausführen kann. Hier sind einige der wichtigsten Befehle, die Sie kennen sollten:

  1. ls – Dieser Befehl zeigt Ihnen den Inhalt des aktuellen Verzeichnisses an. Wenn Sie ls ohne Argumente ausführen, werden alle Dateien und Ordner angezeigt. Mit dem Argument -l wird eine detailliertere Liste angezeigt.
  2. cd – Mit diesem Befehl können Sie das aktuelle Verzeichnis ändern. Wenn Sie cd gefolgt von einem Pfadnamen eingeben, wechselt der Befehl in das angegebene Verzeichnis.
  3. sudo – Dieser Befehl steht für “Superuser do” und ermöglicht es Ihnen, Befehle als Administrator auszuführen. Einige Aktionen erfordern erhöhte Rechte, um ausgeführt werden zu können.
  4. apt-get – Mit diesem Befehl können Sie neue Softwarepakete installieren und vorhandene Pakete aktualisieren. Der Befehl wird normalerweise mit dem Argument install verwendet, gefolgt von dem Namen des Pakets, das installiert werden soll.
  5. shutdown – Mit diesem Befehl können Sie den Raspberry Pi herunterfahren. Es ist wichtig, dass Sie den Befehl nicht einfach abbrechen, sondern warten, bis der Raspberry Pi vollständig heruntergefahren ist.
  6. reboot – Dieser Befehl startet den Raspberry Pi neu.
  7. nano – Mit diesem Befehl können Sie den Nano-Texteditor öffnen. Der Nano-Editor ist ein einfacher Texteditor, der es Ihnen ermöglicht, Dateien zu bearbeiten.
  8. ifconfig – Dieser Befehl zeigt Ihnen die IP-Adresse des Raspberry Pi an, sowie weitere Informationen zur Netzwerkverbindung.
  9. ping – Mit diesem Befehl können Sie prüfen, ob eine bestimmte Netzwerkadresse erreichbar ist. Der Befehl sendet eine Anforderung an die angegebene IP-Adresse und wartet auf eine Antwort.
  10. ssh – Mit diesem Befehl können Sie eine Verbindung zu einem anderen Computer herstellen. Sie können damit zum Beispiel auf einen anderen Raspberry Pi zugreifen, der sich im gleichen Netzwerk befindet.
  11. grep – Mit diesem Befehl können Sie nach bestimmten Textzeichenfolgen in Dateien oder Ausgaben von anderen Befehlen suchen. Zum Beispiel können Sie mit dem Befehl “grep ‘search term’ file.txt” nach der Zeichenfolge “search term” in der Datei “file.txt” suchen.
  12. chmod – Mit diesem Befehl können Sie die Zugriffsrechte für Dateien und Ordner ändern. Zum Beispiel können Sie mit dem Befehl “chmod 755 file.txt” die Berechtigungen für die Datei “file.txt” ändern, so dass sie für den Benutzer lesbar, schreibbar und ausführbar ist.
  13. df – Mit diesem Befehl können Sie den verfügbaren Speicherplatz auf Ihrem Raspberry Pi anzeigen. Der Befehl zeigt Ihnen den belegten und freien Speicherplatz für alle verfügbaren Dateisysteme an.
  14. top – Mit diesem Befehl können Sie die Systemressourcen Ihres Raspberry Pi überwachen. Der Befehl zeigt Ihnen die Prozesse an, die aktuell auf dem System ausgeführt werden, sowie die Auslastung der CPU und des Speichers.
  15. man – Mit diesem Befehl können Sie die Handbuchseiten für andere Befehle anzeigen. Zum Beispiel können Sie mit dem Befehl “man ls” das Handbuch für den Befehl “ls” anzeigen, um mehr über dessen Verwendung zu erfahren.
  16. scp – Mit diesem Befehl können Sie Dateien von einem anderen Computer auf Ihren Raspberry Pi kopieren oder umgekehrt. Zum Beispiel können Sie mit dem Befehl “scp file.txt pi@192.168.0.100:/home/pi/” die Datei “file.txt” von Ihrem lokalen Computer auf Ihren Raspberry Pi kopieren.
  17. curl – Mit diesem Befehl können Sie Inhalte aus dem Internet abrufen. Zum Beispiel können Sie mit dem Befehl “curl https://www.example.com” den Inhalt der Website “https://www.example.com” abrufen.
  18. tar – Mit diesem Befehl können Sie Dateien und Ordner in ein Archiv packen oder aus einem Archiv extrahieren. Zum Beispiel können Sie mit dem Befehl “tar -cvzf archive.tar.gz folder/” den Ordner “folder” in eine komprimierte Datei namens “archive.tar.gz” packen.
  19. crontab – Mit diesem Befehl können Sie geplante Aufgaben einrichten. Zum Beispiel können Sie mit dem Befehl “crontab -e” die Crontab-Datei öffnen und eine Aufgabe hinzufügen, die regelmäßig ausgeführt wird.
  20. wget – Mit diesem Befehl können Sie Dateien aus dem Internet herunterladen. Zum Beispiel können Sie mit dem Befehl “wget https://www.example.com/file.txt” die Datei “file.txt” von der Website “https://www.example.com” herunterladen.
  21. cat – Mit diesem Befehl können Sie den Inhalt von Dateien anzeigen. Zum Beispiel können Sie mit dem Befehl “cat file.txt” den Inhalt der Datei “file.txt” auf dem Bildschirm anzeigen lassen.
  22. du – Mit diesem Befehl können Sie den Speicherplatzbedarf von Dateien und Ordnern ermitteln. Zum Beispiel können Sie mit dem Befehl “du -sh folder/” den Speicherplatzbedarf des Ordners “folder” anzeigen lassen.
  23. ps – Mit diesem Befehl können Sie die Prozesse anzeigen, die auf Ihrem Raspberry Pi ausgeführt werden. Zum Beispiel können Sie mit dem Befehl “ps aux” alle Prozesse anzeigen lassen, die gerade auf dem System ausgeführt werden.
  24. uname – Mit diesem Befehl können Sie Informationen über das Betriebssystem Ihres Raspberry Pi abrufen. Zum Beispiel können Sie mit dem Befehl “uname -a” Informationen zur Version des Betriebssystems, zum Kernel und zur Hardware anzeigen lassen.

Raspberry Pi: Das große Handbuch. Über 1.000 Seiten in Farbe. Mit Einstieg in Linux, Python und Elektrotechnik. Aktuell zum Raspberry Pi 5, Pi-OS »Bookworm« und den GPIO-Bibliotheken (Gebundene Ausgabe)
by Kofler, Michael (Autor), Kühnast, Charly (Autor), Scherbeck, Christoph (Autor)

Price: 44,90 €
22 used & new available from 44,90 €

Das sind nur einige weitere wichtige Befehle, die Sie verwenden können, um Ihren Raspberry Pi effektiver zu nutzen. Es gibt jedoch noch viele weitere Befehle, die Sie entdecken können, je nachdem welche Aufgaben Sie ausführen möchten.

Von Michael